Schwitzen Ratgeber - Absaugung gegen übermässiges Schwitzen

Viele Menschen leiden unter der Neigung zum übermäßigen Schwitzen, insbesondere im Achselbereich. Dies bezeichnet man auch als axilläre Hyperhidrose. Die Weiterentwicklung und Verfeinerung der Technik des Absaugens von Schweißdrüsen in diesem Bereich kann Betroffenen Erleichterung bringen.

Die sogenannte Suctionskürette, bei der die Schweißdrüsen im Achselbereich abgesaugt werden, wird erst seit wenigen Jahren in einzelnen Zentren durchgeführt. Die bisher eingesetzte Operationstechnik mittels einer scharfen gynäkologischen Kürette, zeigte immer wieder Komplikationen oder relativ hohe Rezidivraten, so dass es oftmals zu einem erneuten Eingriff kam. Auch die Verwendung von Kanülen, wie sie zur Fettabsaugung benutzt werden, offenbarte Schwierigkeiten bei dieser Operation.

Durch das Verfeinern und Entwickeln der Technik und das Einführen neuer Spezialkanülen konnte die Rezidivrate gesenkt werden. Die möglichen Komplikationen sind eher gering und zeigen sich beispielsweise als kleine Hämatome und Verhärtungen im Achselbereich, die sich jedoch nach kurzer Zeit zurückbilden.

Der minmal-invasive Eingriff wird mit der sogenannten Tumeszenz-Lokalanästhesie durchgeführt und ist daher eine ambulante Operation. Man benötigt zwei kleine Stiche unter- und oberhalb der Achselhöhle als Zugang zum Operationsgebiet. Anschließend werden die Schweißdrüsen nach Aufweichung des Gewebes durch die Tumeszenzlösung abgesaugt. Die kleinen operativen Zugänge werden mit Klammerpflaster verschlossen sowie ein Druckverband angelegt. Die nachoperative Schwellung bildet sich nach wenigen Tagen zurück.

Grundsätzlich können die Patientinnen und Patienten direkt nach dem Eingriff wieder am Alltagsleben teilnehmen. Empfehlenswert ist es jedoch wenigstens 1 oder 2 Tage nach der Operation freizunehmen, auch um eventuelle erforderliche Kontrolluntersuchungen durchführen zu können.

Die Achselhöhle ist direkt nach der Operation quasi trocken, da die Schweißdrüsen bereits abgesaugt worden sind. Die abgesaugten Schweißdrüsen erneuern sich nicht mehr. Kompensatorisches Schwitzen an anderen Körperstellen tritt nicht auf. Lediglich die nervale Versorgung von noch verbliebenen Schweißdrüsen kann sich wieder regenerieren, so dass es im Laufe der Zeit zu einer leichten Schweißdrüsensekretion kommen kann.
 
Wenn durch vorbeugende Maßnahmen und äußerliche Behandlungsmethoden wie z.B. Antitranspiranten nicht der erhoffte Erfolg erzielt wurde, kann die Schweißdrüsenabsaugung in Betracht gezogen werden. Weitere Informationen zur Schweissdrüsenabsaugung finden Sie auf folgenden Portal: Schweißdrüsenabsaugung-Infos bei Hyperhidrose
Zahlungsarten  Zahlungsarten Versand  Versand Sicher einkaufen  Für Ihre Sicherheit
apotheken einkaufen   Wo erhältlich
  • bankKauf auf Rechnung
    D & AT: Postbank
    CH: BLKB

    zahlung und versand
  • 2% Skonto bei sofortiger Zahlung

     
     

     ...und viele weitere

    versand ab Deutschland
  • Versand ab Deutschland
  • Packstation möglich
  • Versandtarif 3,90€
  • Kostenloser Versand ab 60€
    versand ab schweiz
  • Versand ab Basel
  • Kostenloser Versand ab CHF 75.--
Mitglied  Mitglied & Zertifikat International  SweatStop® International Service  Service & Links Adresse  Kundenservice
Tel. D: +49 7621 1579 811
(D Festnetz. Tarif je nach Anbieter)

Tel. CH: +41 61 262 1000

Fax: +41 61 303 8009
E-Mail: contact@functional-cosmetics.com

 
Trusted Shops Kundenbewertungen für sweat-stop.de:
4,82 / 5,00 bei 104 Bewertungen.
Desktop-Version | Mobil-Version