0 0
Bei den allermeisten Patienten ist eine Psychotherapie wirkungslos. Äußerst selten handelt es sich bei diesen Patienten um Menschen mit primären psychischen Problemen. Wenn vorhanden, sind psychosoziale Problematiken im Allgemeinen eine Folge und nicht die Ursache der Schweißstörung. Daher kann man Psychopharmaka nicht als mögliche Behandlung gegen eine Hyperhidrose in Betracht ziehen. Eine Psychotherapie kann höchstens dazu beitragen, dass der Patient mit diesem Handicap zu leben lernt.

Trusted Shops Kundenbewertungen für sweat-stop.de: 4.83 / 5.00 von 92 Bewertungen.